Was ist Tiershiatsu

Tiershiatsu ist eine manuelle ganzheitliche Behandlungsmethode auf Basis Traditioneller Chinesischer Medizin (TCM). Über die Energiebahnen (Meridianen) gelangt man bis ins tiefste Gewebe, so kann darauf positiv eingewirkt werden. Da die Behandlung tiefenwirkend ist, fällt das Tier meistens in eine Tiefenentspannung. Das Wichtigste ist, ob bei Mensch oder Tier, mit Körper, Geist und Seele im Einklang zu sein. Mit einer Shiatsu-Behandlung erholt sich das Tier nach einer Verletzung oder Operation auf psychischer und physischer Ebene schneller. Die Behandlung zielt darauf hin, die Durchblutung bei unterversorgten Körperregionen zu verbessern und die Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Die Therapie eignet sich auch sehr gut bei Disharmonie, Energiemangel, Blockaden und chronischen Beschwerden wie Husten/Bronchitis/Allergien, stärkt somit das Atmungsorgan und die Atemwege. Bei verängstigten Tieren löst es Blockaden. Sie nehmen das Angebot in der Regel gerne an und entwickeln sich rasch zu wahren Shiatsu-Geniessern. Mit viel Fingerspitzengefühl wird an Gelenken, Faszien und der Muskulatur gearbeitet. Mein Ziel ist es, eine solche Blockade aufzuspüren und über verschiedene Techniken aufzulösen.

Shiatsu_Pferd_Ramona_Messmer.jpg
Shiatsu_Katze.jpg